Mondgruppe

Mondgruppe: 02158/4089905

Herzlich willkommen in der Mondgruppe!

Hier werden 22 Kinder im Alter von 5 bis 6 Jahren von einer Gruppenleitung, einer Fachkraft und einer Ergänzungskraft betreut.

Julia Odenthal-Platt – Kinderpflegerin, Moritz Merbecks – Fachkraft und  Jeannette Kretschmer – Gruppenleitung (v.l.n.r),  betreuen 21 Kinder im Alter von 5-6 Jahren.
Unsere Elternvertreter sind  Sascha Pasch und Rena Bongs.
Altersspezifische Themen

    • Wir geben aufeinander acht
    • Sich für das Wohl der Gesamtgruppe einsetzen (z.B. Tische eindecken)
    • bestehenden Freundschaften festigen und neue werden geschlossen. Die gemeinsame Arbeit in unseren Projekten, AGs und Angeboten und das gemeinsamen Rollenspiel  unterstützen diesen Prozess.
    • Teamfähigkeit
    • Vorschulaufgaben, ich komme in die Schule, mein Schultornister
    • Verbale Konfliktlösung & respektvoller Umgang miteinander
    • Frustbewältigung & Abwarten
    • Konkurrenzkämpfe und Vergleiche

BildungsarbeitProjekte, AGs und Angebote In diesem Jahr sind zahlreiche Projekte geplant, die wir gemeinsam mit den Kindern be- und erarbeiten.  Jedes Kind darf, aber keines muss daran teilnehmen. Dennoch bekommt jedes Kind Infos über das Erarbeitete.

Unsere geplanten Projekte und  AGs sind:

    • Musikprojekt
    • Englisch
    • Waldwochen
    • Polizei, Krankenhaus, Erste Hilfe, Feuerwehr und Zahnarzt
    • Theater
    • Körperprojekt
    • Computer

Termine die uns in diesem Jahr begleiten:

    • St. Martin + das Spielen der Szene am Feuer
    • Fotograf
    • Gehwegparcours
    • Fahrradtraining
    • Schnuppertag in der Schule
    • Schulkind Übernachtung
Bewegung  Dieses Jahr befinden wir uns auf dem anderen Teil unseres Außengeländes. Dort sind hauptsächlich Spielgeräte zur Schulung der Balance. Es ist die Wackelbrücke, der Balancierbalken, die Balancierbrücke und das Reifengerüst. Des Weiteren haben wir einen Fußball-Bereich, einen Sandkasten und einen Sandkasten mit einer Wasseranlage, welcher als Matschbecken dient. Im Vordergrund steht bei den Kindern das Kräfte messen und Wettrennen und sich und andere herauszufordern.

Die Kinder können ihren natürlichen Bewegungsdrang an unserem Turntag und beim Spazieren gehen ausleben. Hier sind sie sehr experimentierfreudig und lernen zusehend neue Arten der Bewegung und der Fortbewegung.

Musische Bildung In unserem Tagesablauf ergeben sich viele Möglichkeiten Musik zu erleben.

    • Tanz- und Singspiele im Morgenkreis
    • Festigen und Erweitern unser Liedgutes im jahreszeitlichen Kontext
    • CDs hören
    • Musik Projekt
    • Tanz AG
Sprache  Es ist uns wichtig, dass die Kinder lernen, sich klar auszudrücken. Wir unterstützen sie ihren Wortschatz zu erweitern und geben ihnen Gelegenheit zu erzählen, zu berichten, zu beschreiben, zum „Small Talk“ und zum „Fachsimpeln“.

    • Würzburger Sprachtrainingsprogramm
    • Morgenkreis als Gelegenheit Erlebtes mitzuteilen
    • Projekte zur Wortschatzerweiterung, zum Beschreiben und Berichten
    • Geschichten wiedergeben/ nacherzählen
    • Quatschgeschichten erfinden lassen
    • Medien: Bücher, Zeitschriften, CDs und PC
    • Lieder und Kreisspiele
    • Reime, Tischsprüche und Zungenbrecher
    • Englisch AG (Fremdsprache)

Partizipation heißt, Entscheidungen, die das eigene Leben und das Leben der Gemeinschaft betreffen, zu teilen und gemeinsam Lösungen für Probleme zu finden. (Richard Schröder)

Kinder dürfen im Rahmen ihres Alters und ihrer Fähigkeiten Entscheidungen treffen. z.B. Teilnahme an einer AG oder eines Projektes.

Unsere Räume verstehen wir  im Sinne der Reggio-Pädagogik, als „3. Erzieher“. Gemeinsam mit den Kindern richten wir verschiedene Funktionsbereiche ein.

Uns stehen ein Gruppenraum mit 2 Nebenräumen zur Verfügung + Nebengelass (Garderobe, Terrasse)

Bereiche innerhalb der Gruppe:

    • Konstruktionsraum (zweiter Nebenraum)
    • Kreativbereich
    • Lese-Ebene
    • Portfolio Bereich
    • Vorschulbereich mit Schreibtisch und Tafel (erster Nebenraum)
Der zweite Nebenraum der Gruppe ist in diesem Jahr unser Bauraum. Hier können die Kinder aus verschiedensten Bauklötzen wählen und daraus große und kleine Bauwerke entstehen lassen. Mit den Spiegeln an den Wänden bekommen die Kinder nochmal ein ganz neues Element zum Experimentieren und entdecken ihrer Bauwerke aber auch sich selbst zur Verfügung gestellt. Sie können mit ihnen die Bauwerke und auch sich aus mehreren perspektiven sehen. Dies fördert das räumliche Denken, das 3-dimensionale Denken sowie das perspektivische Denken.
Die Kinder finden im Kreativbereich eine Vielzahl von Materialien (Naturmaterial, wertfreies Material und Spielsachen), dass sich geordnet, gut erreich- sowie erkennbar in einem Schrank mit hellgrünen Kisten. Das Aufräumen wird den Kindern durch Fotos und Beschriftungen erleichtert. Diese geben den Kindern Orientierung, um Ordnung zu halten.
Unsere Lese-Ebene befindet sich in diesem Jahr im Gruppenraum. Hier finden die Kinder altersgerechte und themenorientierte Bücher.
Dokumentation  Den Portfolio Bereich finden Kinder und Eltern im ersten Nebenraum. Hier stehen die Ordner der Kinder, die sie sich im Freispiel jederzeit nehmen und anschauen können.
In der gelben Gruppe gibt es für die Kinder einen Vorschulbereich, der mit einem Schreibtisch und einer Tafel ausgestattet ist. Hier können die Kinder, mit Hilfe von Arbeitsblättern und Aktionstabletts, kleine Rechenaufgaben lösen und erste Leseversuche starten.

Zusammenarbeit mit den Eltern Es ist uns wichtig, dass sich Kinder und Eltern gleichermaßen in der Kita wohlfühlen. Wir möchten mit Ihnen, als Experten Ihres Kindes, in eine Erziehungspartnerschaft treten, um gemeinsam für das Wohl Ihres Kindes zu sorgen.Tür- und Angelgespräche, dienen zum gegenseitigen Austausch.

Entwicklungsgespräche werden in angenehmer, ungestörter Atmosphäre durchgeführt. Hier nehmen wir uns Zeit.

Unsere Elternabende informieren über Termine im laufenden Kita-Jahr, Besonderheiten innerhalb der Gruppe und dienen der Kontaktpflege der Eltern untereinander.

In diesem Jahr brauchen wir sehr stark Ihre Unterstützung bei unseren Projekten und AGs. Die Infos diese bezüglich finden Sie in Aushängen an der Elterninfowand. Dort können täglich neue Infos und Listen hängen, in denen sich eingetragen werden soll.

Die Eltern haben die Möglichkeit als Elternvertreter aktiv zu sein und im Elternbeirat die Geschicke der Kita mit zu lenken. Sie dienen als Verbindungsglied zwischen dem Träger, dem Personal und den Eltern.

An unserer Magnetwand finden Sie: Infos der Gruppe, den Wochenplan, Aushänge mit Anmeldelisten, Infos von  Leitung und Elternbeirat, eine Terminübersicht

Unserem Wochenplan kann entnommen werden, welche Aktivitäten/Projekte/AGs im Vorfeld geplant sind.

Elternbriefe und persönliche Informationen befinden sich in Ihrem Postfach über der Garderobe ihres Kindes. Es ist sehr wichtig in diesem Jahr, dass Sie täglich das Postfach kontrollieren und es gegebenenfalls zu leeren und den Informationen Folge zu leisten.

Sprechende Wände befinden sich im Flur und informieren über das Alltagsgeschehen und die aktuelle Themen der Gruppe.

Im Flurbereich werden wir „Werke der Kinder präsentieren.

Tagesablauf und Rituale

Ein klar strukturierter Tagesablauf mit wiederkehrenden Rituale gibt den Kindern Sicherheit und einen geschützten Rahmen. Er hilft ihnen, sich zu orientieren und sich frei in ihren Entscheidungen zu fühlen. Der Tagesablauf, sowie die Rituale, werden immer wieder aktualisiert und den notwendigen Bedürfnissen der Kinder angepasst. Außerdem finden im letzten Kindergartenjahr viele Projekte, AGs und Angebote in verschiedenen Bereichen statt.

7:00 bis 8:00 Uhr
Frühdienst in der Blauen Gruppe
ab 8:00 Uhr
Die Kinder verabschieden sich von ihren Eltern und finden sich in das Gruppen-Geschehen ein. Es besteht die Möglichkeit für kurze Tür- und Angelgespräche.
8:15 - 10:00 Uhr 
Unser Bistro hält ein gesundes Frühstück bereit. Alle Kinder im Ü3-Bereich können entscheiden wann und mit wem sie gemeinsam frühstücken. Vor und nach dem Frühstück ist die Körperpflege fester Bestandteil.
 9:00 Uhr 
Die Bringzeit endet: alle Kinder sind in der Gruppe angekommen und haben sich von ihren Eltern verabschiedet.
ca. 9:30 Uhr
Wir beginnen den Tag mit einem Morgenkreis. Gelegentlich findet er aber auch als Schlusskreis vor dem Mittagessen statt.
ab ca.10:00 Uhr
Wir beginnen mit verschiedenen Projekten, AGs, Angebote und/oder Freispiel (Innen oder Außen). Montags ist unser Turntag. Je nach Wetterlage nutzen wir auch den Vormittag für Spaziergänge, Spielplatzbesuche oder einen Gang zum Wochenmarkt.
 12:00 - 12:30  Uhr 
Abholzeit der Kinder ohne Mittagsbetreuung.
 12:30Uhr 
Mittagessen auf der Piazza; Körperpflege vorher und danach.
 ca. 13:30 bis 14:00 Uhr
Mittagsruhe: wir ruhen uns aus, hören Geschichten oder lesen Bücher.
ab 14:00 Uhr
Ende der Mittagsruhe, Aufräumen der Schlafplätze und anschließende Körperpflege. Bringzeit der Kinder ohne Mittagsbetreuung und flexible Abholzeit für alle anderen Kinder
14:00 Uhr
Bringzeit der Kinder ohne Mittagsbetreuung und flexible Abholzeiten aller anderen Kinder 
14:30 Uhr
Die Betreuungszeit der "Block-Kinder" (35h) endet.
ca. 15:00 Uhr
Wir treffen uns zur "Knabberrunde", im Anschluss beenden wir "Arbeiten" vom Vormittag, treffen uns in Nachmittags AGs oder im  Freispiel Innen oder Außen
15:45 Uhr
Wir gehen in die Spätdienstgruppe. Ein Hinweisschild im Eingangsbereich zeigt an, wo diese zu finden ist.
16:30 Uhr
Die Villa schließt - alle Kinder und Eltern haben das Haus verlassen.

„Das Leben anregen – und es sich dann frei entwickeln zu lassen – hierin liegt die erste Aufgabe des Erziehers“ Dr. Maria Montessori

Wir freuen uns darauf, mit Ihren Kindern das letzte Jahr zu entdecken, zu stauen und zu lernen.

Ihr Mondgruppenteam